Der Erfolg von Coaching- und Trainingmaßnahmen hängt unter anderem davon ab, wie gut sich Klient und Coach verstehen. Ob die Chemie stimmt, lässt sich bereits beim ersten Gespräch beurteilen.

Damit Sie sich schon vorab ein Bild machen können, möchte ich Ihnen einen kleinen Einblick in meine Denk- und Arbeitsweise geben.

Ich glaube, ...
  • dass man nur dann Anregungen und Impulse gebe kann, wenn man die Menschen „da abholt, wo sie stehen“. Deshalb muss man gut zuhören, die Situation schnell erfassen und zielgenau und sicher ans Ziel begleiten.
  • dass viele Lösungsversuche viel zu kompliziert sind.
    Gute Coachings und Trainings sind einfach und klar. 
  • dass es keine Standard-Prozesse gibt. Jedes Coaching ist ein individueller Entwicklungsprozess.
  • dass es wichtig ist, eine vertrauensvolle Atmosphäre auf Augenhöhe zu schaffen. Nur so kann eine motivierte und fruchtbare Zusammenarbeit entstehen.
  • dass jeder Mensch besondere Potenziale und Ressourcen in sich trägt. Manchmal werden diese jedoch nicht wahrgenommen oder sie führen nicht zum angestrebten Ergebnis. Ein gutes Coaching findet alternative Perspektiven und Handlungsweisen, die gemeinsam erarbeitet und dann verinnerlicht werden können. 
  • dass eine klare und strukturierte Arbeitsweise meinen Klienten Orientierung und Sicherheit ermöglicht. Zusammenhänge werden so leichter erkennbar. 
  • dass auch in schwierigen Situationen Chancen liegen und Positives entstehen kann. Mein Coaching vermittelt diese Perspektiven und begleitet beim Veränderungsprozess.
  • dass Gleichmacherei und/oder Hierarchiedenken dem Arbeitsleben schadet. Individuelle Fähigkeiten sollten freigelegt und gefördert werden, damit jeder sein Bestes geben kann.
  • dass Mitarbeiter im Alltag nur so gut sein können, wie es ihre Führungskraft vorlebt.